Mittwoch, 2. November 2016

Rezension: Harry Potter und das verwunschene Kind



Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind
Autor: J. K. Rowling/John Tiffany/Jack Thorne
Seiten: 336
Verlag: Carlsen
Preis: 19,99 Euro (Hardcover)
Altersempfehlung: keine angegeben
Genre: Fantasy
Kaufen könnt ihr es unteranderem hier oder direkt beim Carlsen



Erster Satz:
Ein belebter Bahnhof voll geschäftiger Menschen, die versuchen, ihre Züge zu erreichen.

Inhalt:
Es war nie leicht, Harry Potter zu sein - und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort,wo man es am wenigsten erwartet.

Zum Buch:
Als waschechter Potterhead war von Anfang an klar, dass ich nicht drum herum kommen würde dieses Buch zu lesen. Ich habe mich schon so lange darauf gefreut und regelrecht auf das Erscheinungsdatum hingefiebert. Am 30. Juli feierte das Stück in London Premiere und wird seitdem regelmäßig aufgeführt. Was genau mich erwarten würde wusste ich nicht, da ich mich bloß darauf freute endlich etwas neues über Harry, Ron, Hermine und Co. zu erfahren. Da ich sowohl äußerst positive Kritik, als auch ziemlich vernichtende Kritik vernommen habe, wollte ich versuchen das Buch möglichst neutral und ohne große Erwartungen anzugehen. Alleine schon die Tatsache, dass es in diesem Teil unteranderem um die Kinder der ehemaligen Protagonisten geht und diese nun auch Hogwarts besuchen, fand ich klasse. Parallel zu deren Schulleben erfährt man ebenfalls vom Arbeitsalltag von Harry und Co.

Zum Cover muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich es leider nicht ganz so schön finde, was allerdings vor allem an der benutzten Farbkombination liegen könnte, die mir nicht ganz zusagt. Anfangs war ich auch ein wenig skeptisch, was die Tatsache anging, dass es sich um keinen normalen Roman, sondern um ein Theaterstück handelt. Solche Bücher hatte ich lediglich im Deutschunterricht in der Schule gelesen und seien wir mal ehrlich, die gefallen niemandem so wirklich... :D

Das Buch ließ sich sehr fließend lesen und die Schriftart hat auch nicht gestört. Ich wurde nach nur wenigen Seiten wieder von der magischen Welt rund um Hogwarts verzaubert und konnte das Buch mal wieder kaum aus der Hand legen. Meine Befürchtung, dass es sich bei Albus Potter, um eine kleine Version des alten Harrys handelt, hat sich glücklicherweise nicht bewahrheitet. Er hat einen ziemlich anderen Charakter als sein Vater und sein Alltag in Hogwarts gestaltet sich um einiges anders, als der seiner Eltern davor. Ebenfalls interessant war es das Verhältnis zwischen Scorpius, Albus' bestem Freund, und dessen Vater Draco Malfoy zu beobachten, die unterschiedlicher nicht hätten sein können.

Sehr schön fand ich es zu sehen wie sich die Protagonisten aus den vorherigen Romanen entwickelt haben, was für Berufen sie nachgehen, ob sie Kinder haben usw. Während Harry Probleme dabei hat ein gutes Verhältnis zu seinem Sohn Albus aufzubauen und mit der Vaterrolle und seinem stressigen Beruf überfordert ist, erleben Scorpius und Albus ein Abenteuer, das die Zukunft der Zaubererwelt bestimmen könnte. Eine sehr überraschende Wendung hat das Buch auch zu bieten. Viel mehr kann ich zur Handlung und den Charakteren nicht sagen, da ich euch sonst wohl oder übel spoilern würde.

Fazit:
Eine schöne Fortsetzung der Harry Potter Reihe, die mich persönlich überzeugen konnte. Ich kann aber trotzdem verstehen warum manche Leser nicht begeistert waren. Wenn ihr bereit seit euch für etwas neues zu öffnen und auf keinen Abklatsch der ersten 7 Teile hofft, werdet ihr bestimmt nicht enttäuscht.

Wertung:





Kommentare:

  1. Hallo :)

    Ich muss gestehen, ich habe keinen einzigen Harry Potter Teil gelesen. Kenne nur die Filme und nicht mal die alle.

    Übrigens sehr schöner Blog. Bin gerade beim Stöbern auf ihn gestoßen und folge dir gleich mal.

    Würde mich sehr über einen Gegenbesuch freuen.

    Liebe Grüße
    Luna

    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Das musst du ganz dringend ändern!! Die Filme sind auch alle echt toll.
      Danke freut mich sehr. :)

      Alles liebe. <3

      Löschen